Studium

Skripten und wertvolle Tipps für das Studium


Vorträge

Informationsaustausch und Neuigkeiten aus der Wirtschaft


Exkursionen

Interessante Firmen hautnah Kennenlernen


Jobs

Interessante Jobangebote und Praktikaplätze aus allen Ecken der Welt

Vereinsleben

Veranstaltungen, Skitage, Sommerfest und gemütliches Beisammensein

Kontakte

Kontakt zu Firmen, Professoren, Absolventen und Studenten anderer Semester

Jahresbericht 2008/09

Die aktuelle Mitgliederzahl hat sich durch die vermehrte Öffentlichkeitsarbeit auf 91 zahlende Mitglieder erhöht, wobei besonders erfreulich hervorzuheben war, dass sich über 30!! junge Studenten entschlossen haben, dem Verein beizutreten.

21.06.2008: Sonnwendfeuer

Aufgrund des Entfalls des Kesslerfestes fand das VLM Sonnwendfeuer auf der Mugl statt. Zahlreiche Mitglieder sind der Einladung gefolgt und gemeinsam auf die Mugl gewandert, wo wir die angenehme Atmosphäre genossen. Leider war die Veranstaltung bereits um 23:00 Uhr zu Ende, worauf wir uns einen netten Abend in der Stadt Leoben machten.,

15.10.2008: Stammtisch

Der erste Stammtisch nach den Ferien fand statt. Das Stüberl beim Gasthof „Schwarzer Hund“ platze aus allen Nähten, da sehr viele neue Mitglieder gekommen waren. Wir lernten viele neue Gesichter, vor allem aus den unteren Semestern kennen. Besonders freute uns, dass auch viele "alte Herren" des VLM gekommen waren.

19.11.2008: Stammtisch/Firmenpräsentation

Hr. Dipl.-Ing. Reinhard Doni (Gründungsmitglied des VLM) von der Firma Magna Powertrain, Hr. Dipl.-Ing. Andreas Mündler von der Firma Voest Alpine Tubulars und Hr. Dipl.-Ing. Thomas Scheiber von der Firma TBR Engineering stellten Ihr Unternehmen kurz vor. Im Anschluss gaben sie uns Tipps, wie wir unsere Zukunft als Studenten / Diplomingenieure gestalten könnten und was wir beim Berufseinstieg beachten sollten. Das Café Styria, wo der Stammtisch stattfand, war mit 55 Studenten fast bis auf den letzten Platz gefüllt.

09.12.2008: Exkursion

30 Maschinenbau - Studenten besuchten die Firmen Fronius in Wels und ÖSWAG Maschinenbau und Werft Linz. Großer Dank gilt dabei Hr. Prof. Kessler, welcher die Fahrt gesponsert hat.

Bei Fa. Fronius konnten wir die Fertigung von Schweissgeräten der neuesten Generation bewundern. Ein Absolvent der MU Leoben hielt im Anschluss noch einen sehr interessanten Vortrag zu neuen Schweisstechnologien. Zum Abschluss sahen wir noch eine kurze Demonstration der neuen Schweissgeräte und konnten uns selbst dabei versuchen.

Beim anschließenden Besuch bei der Fa. Öswag Maschinenbau sahen wir ein komplettes Kontrastprogramm. Von der Elektronikfertigung bei Fronius kamen wir zur Fertigung von Eisenbahnbaumaschinen und Schiffsreparatur. Beeindruckend waren vor allem die neuen Dimensionen. Es wurden hier die Bahnbaumaschinen (Bauzüge) der Fa. Plasser&Theurer gefertigt, welche eine komplette Eisenbahntrasse im "durchfahren" erneuern können. Des weiteren konnten wir auch die Werft Linz besichtigen, wo viele Schiffe derzeit in Reparatur waren.

17.12.2008: Stammtisch/Firmenpräsentation

Hr. Dipl.-Ing. Hanno Bertignoll von der Firma Sandvik Mining and Construction war beim Stammtisch zu Gast. Er präsentierte dabei vor mehr als 40 interessierten Studenten sein Unternehmen. Hr. Bertignoll zeigte uns das Produktprogramm der Firma, und stellte uns auch kurz die Möglichkeiten zum Einstieg bei Sandvik vor. Da er selbst Absolvent der Fachrichtung Tunnelbau an der MU ist, konnte er uns auch einige Einzelheiten zur Technik von Tunnelvortriebsmaschinen erklären.

14.01.2009: Stammtisch/Firmenpräsentation

Im neuen Jahr starteten wir mit einem Highlight: Die Firmenpräsentation der Firma Audi Ingolstadt. Hr. Dr. Messner und Hr. Dr. Klem präsentierten das Unternehmen Audi und hielten einen Fachvortrag zum Thema „Festigkeitsauslegung von Aggregatebauteilen“. Der Elektrotechnik-Hörsaal war mit über 100 Stundeten der Studienrichtungen Maschinenbau und Werkstoffwissenschaften sowie auch einigen Professoren und Absolventen fast vollständig gefüllt. Die Vortragenden berichteten zuerst allgemein über die Geschichte von Audi, danach über die technische Seite der Bauteilauslegung, wo uns wieder sehr viele gelernte Passagen bekannt vorkamen und wir endlich die Anwendung des gelernten Stoffes auf der Universität sahen. Fr. Ritter brachte uns auch noch die Einstiegsmöglichkeiten bei Audi näher. Die abschließende Diskussionsrunde wollte fast kein Ende nehmen und dauerte auch beim anschließenden Buffet lange an.

18.02.2009: Skitag

Nach den Semesterferien fand der 2. VLM Skitag statt. Bereits bei der Ankunft am Präbichl waren wir fast so weit, den Skitag wieder abzusagen. Eisige Temperaturen, starker Wind und teilweise starker Schneefall begrüßte uns. Desweiteren waren nur 2 Lifte befahrbar. Wir entschieden uns aber schlussendlich doch dafür dass wir uns Liftkarten kaufen. Natürlich waren bei diesem Wetter einige Hüttenbesuche unumgänglich. Ca. 20 Studenten „genossen“ den Tag am Präbichl.

17.03.2009: Stammtisch/Firmenpräsentation

Hr. Dr. Gerhard Wollendorfer, Mitglied im VLM, hielt eine Präsentation seines Unternehmens „Gewotech Technologies“. Er erklärte uns wie der Arbeitsablauf in einem technischen Beratungsunternehmens abläuft, wie man bei Firmenneugründung zu Aufträgen kommt und dass man grundsätzlich eine ganzheitliche Lösung anbieten muss. Dazu gehört die Problembeschreibung, die Lösung und die dafür notwendigen Maßnahmen. Des weiteren bot er uns auch an studentische Mitarbeiter bei sich einzustellen.

13.05.2009: Stammtisch/Firmenpräsentation

Beim letzten Stammtisch dieses Vereinsjahres hielt Hr. Dr. mont Ronald Ofner, MBA einen Vortrag zum Thema Unternehmensgründung und stellte seine Firma „vatron gmbh“ näher vor. Hr. Ofner war früher am Institut für Automation tätig. Dort gründete er in Kooperation mit Hr. Prof. Paul O'Leary die Firma Hot Vision Research GmbH. Er erklärte uns, wie die Vorgehensweise bei einer solchen Unternehmensgründung ist und wie man den Juristen am Besten aus dem Weg geht. Auch die absließende Diskussion gestaltete sich äußerst spannend, wo auch einige Fragen aus dem Publikum beantwortet wurden.

18.- 19.05.2009: Exkursion

Es fand eine 2-tägige Exkursion nach München statt. Wir sahen dabei das Atomkraftwerk in Landshut, die Firma MTU (Flugzeugturbinen) und die Firma Eurocopter (Helikopterfertigung).

Am ersten Tag besuchten wir das Atomkraftwerk in Landshut/Essenbach. Wir konnten eine Rundfahrt durch das Betriebsgelände machen und einen Kühlturm aus nächster Nähe betrachten. Unsere Betreuerein vor Ort erklärte uns sämtliche technischen Details zum Kraftwerk und gab auch detaillierte Auskunft über die derzeitigen Pläne zu Endlagern. Der Tag endete mit einem angenehmen Ausklang in der Münchener Innenstadt.

Am zweiten Tag mussten wir bereits sehr zeitig aufstehen. Die Unternehmensbesichtung der Fa. MTU startete bereits um 08:00 Uhr mit einer kurzen Einführung und der Geschichte der Firma. Im Anschluss besichtigen wir das firmeneigene Museum, wo wir einige Flugzeugmotoren im Detail zu sehen bekamen. Darunter waren auch das Triebwerk des neuen Eurofighters und des Airbus A380. Bei der anschließenden Firmenführung sahen wir einige neue und äußerst interessante Fertigungsverfahren. Darunter z.B. Laserbohren oder lineares Reibschweißen. Zum Abschluss des Besuchs hielt Hr. Michel, Leiter der Abteilung Fügetechnik und Fertigungsservice einen Vortrag über Schadensanalytik. Ebenso wurden uns auch noch die Einstiegsmöglichlkeiten bei MTU nähergebracht.

Nach einem Buffet bei MTU ging die Busfahrt dann sofort weiter nach Donauwörth zu Eurocopter. Zuerst erhielten wir wieder eine kurze Präsentation des Unternehmens und der Einstiegsmöglichkeiten. Danach wurden wir in 2 Gruppen geteilt und durch die Fertigung geführt. Dabei konnten wir zuerst die Fertigung von Rotorblätter besichtigen. Es wurde auch die Technik der Bewegung der Rotorblätter näher erklärt. Danach ging es zur Fertigung des Chassis des Cockpits der Type EC135 und NH90 und des Tigers (der EC135 wird in österreich für die gesamte Flugrettung eingesetzt, der NH90 ist ein großer Transporthubschrauber, welcher hauptsächlich militärisch genutzt wird und der Tiger ist ein militärischer Kampfhubschrauber). Wir sahen die komplette Montage der Hubschrauber bis zur Endmontage. Des weiteren konnten wir noch die Wartung und Instandsetzung von "alten" Militärhubschrauber der deutschen Bundeswehr sehen. Durch die strengen Sicherheitsvorkehrungen durften wir leider keine Handys, Kameras, etc. mitnehmen. Daher gibt es leider auch keine Fotos von der spannenden Unternehmensführung.

03.06.2009: Jahreshauptversammlung

Der Vorstand blickt auf das erste Jahr nach einem kompletten Vorstandswechsel zurück, in dem es im Rahmen der Vereinstätigkeit einige Höhepunkte gab. Auf der Tagesordnung stand unter anderem die Wahl des Vorstands, bei dem der letztjährige Vorstand wiedergewählt und neue Stellvertreter gewählt wurden.